fbpx

Loslassen und Frieden schließen

 

Wann ist der beste Zeitpunkt für Veränderung?

Wenn du mich fragst, ist das eindeutig in den Rauhnächten. In dieser heiligen Zeit zwischen den Jahren hast du die Möglichkeit, positiv Einfluss auf das neue Jahr zu nehmen. Du kannst mit den Naturgeistern in Kontakt treten und sie um Hilfe und Unterstützung für deine Vorhaben bitten. So viel Magie gibt es zu keinem anderen Zeitpunkt im Jahr!

Altes loslassen und Neues beginnen

Ob du dich von unliebsamen Gewohnheiten, Beziehungen, die dir nicht mehr guttun oder alten Dingen trennen möchtest – jetzt ist die Zeitqualität ideal dafür. Du kannst nun beispielsweise dein Zuhause aufräumen und all die Dinge entsorgen, die dir nichts mehr bedeuten oder die nicht mehr zu dir passen. Dafür eignen sich die ersten Rauhnächte ab dem 24.12. besonders gut.

Um offen und empfänglich für Neues zu werden, musst du das Alte zunächst in Liebe loslassen. Mach ein schönes Ritual daraus: Räuchere dein Zuhause und verabschiede dich gebührend von all dem Alten, das keinen Platz mehr in deinem Leben oder im neuen Jahr hat.

Bist du richtig mutig? Dann kannst du einmal im Jahr – im Idealfall jetzt, zu Beginn der Rauhnächte, all deine Bilder auf deinem Handy löschen. Warum? Weil diese Erinnerungen, auch wenn sie schön sind, die alten Energien speichern und in sich tragen. Lösche sie alle auf einen Schlag und bereite der Magie dadurch die Möglichkeit, sich in deinem Leben zu zeigen und zu entfalten.

Mit den Rauhnächten das Alte abschließen

Welche Themen haben dieses Jahr für dich bestimmt? Nun ist es an der Zeit, dir dessen bewusst zu werden, was zu einem Abschluss kommen darf. Nutze die Energie der Rauhnächte, um Abschiedsrituale durchzuführen. Danke allem Erlebten dafür, dass du diese Erfahrungen machen durftest und lasse in Liebe los, was jetzt aus deinem Leben gehen darf. Wichtig ist, dass du das Alte friedlich abschließt, ohne Groll. Bedenke, dass alles seine Zeit hat und braucht und dass nichts auf dieser Welt ewig weilt.

Räuchern und Reinigen

Loslassen und Reinigen klappen am besten, wenn du diese Prozesse mit Räucherritualen begleitest. Überhaupt sind die Rauhnächte eine ideale Zeit für Rituale und Räuchern gehört unbedingt dazu. Lade dir hier mein kostenloses Freebie mit einer einfachen Räucheranleitung herunter! Du kannst nur einmal räuchern oder in jeder der zwölf Rauhnächte, beginnend mit der ersten vom 24. auf den 25. Dezember ein Räucherritual durchführen.

Du kennst bestimmt das 13 Wünsche Ritual. Es ist ein sehr schönes und weit verbreitetes Ritual, das bei vielen alten Hasen der Rauhnächte längst schon einen festen Platz eingenommen hat. Ich möchte dir hier eine Möglichkeit an die Hand geben wo du das Ritual zum loslassen verwenden kannst. Schreibe dir dafür alles auf, was du nicht ins neue Jahr mitnehmen möchtest und zwar jeden Punkt auf einen eigenen Zettel. Diese Zettel kannst du nun einzeln verbrennen. Das kannst du auf einmal in einer Rauhnacht tun oder über mehrere Nächte hinweg immer wieder einen oder mehrere Zettel verbrennen. Zur Reinigung gehört auch, dass du dich von Groll befreist. Was hast du noch nicht vergeben? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, damit abzuschließen und dich davon zu lösen.

Unterstütze deine Loslass-Prozesse mit Räucherritualen. Bestimmte Kräuter eignen sich dafür besonders gut. Hole dir gerne dafür das „Kleine Räucherlexikon“.

 

Bleib in Verbindung

Werde Teil der wachsenden Community von myhappysoul und bekomme Neuigkeiten direkt in dein Postfach.

Du kannst dir auch gleich ein Geschenk abholen.

Herzlichen Glückwunsch du bist ein Teil von myhappysoul - wir freuen uns.

KOSTENFREIES INFO ZOOMINAR

Du willst die magische Zeit der Rauhnächte für dich und deine Entwicklung nutzen? Dann erfahre in diesem kostenfreien Zoominar, was du tun kannst und wie dir diese magische Zeit hilft deinen Weg zu gehen.

Also einfach anmelden und dabei sein. Ich freue mich auf dich.

You have Successfully Subscribed!